de | en | es | it | pt

Fackellauf 2014 im Haus der Katholischen Kirche Stuttgart

Fackellauf 2014 im Haus der Katholischen Kirche Stuttgart

STUTTGART - Im Rahmen der Eröffnung der Präsentation: „Den Menschen nahe – mit Gott leben“. 100 Jahr internationale Schönstattbewegung, verwurzelt in der Diözese Rottenburg-Stuttgart in Stuttgart im Haus der Katholischen Kirche konnte sich der Fackellauf 2014 als eine Initiativen vorstellen.

Bischof Dr. Gebhard Fürst und eine Vielzahl von Gästen, welche der Einladung nach Stuttgart gefolgt waren, wurde in einem kurzen Statement die Idee, der Ablauf, die Umsetzung des Fackellaufs als unser Beitrag zum 100jährigen Jubiläum erläutert. Moderiert wurde die Runde, in welcher noch die Familien, Frauen und Mütter (Müttersegen) und die Pastorale Arbeit vorgestellt wurde, durch Pfr. Heinz-Martin Zipfel. Anschließend gratulierte uns Bischof Dr. Gebhard Fürst zu unserem großen Jubliläum und ging in seinen Ausführungen auf den hohen Stellenwert der Familien ein, welche er als wichtiges Standbein unserer Zukunft sah.

Der Fackellauf hatte seine Wirkung erziehlt. Interessante und dankbare Gespräche konnten nach Veranstaltung noch an unserem Infotisch geführt werden. Neben bekannten Fackellauf-Fans kamen auch andere Eröffnungsteilnehmer auf uns zu und gratulierten uns für unsere Idee, unseren Lauf. Sehr beliebt waren unsere Anliegen-Flyer. Ein wichtiger Teil unseres Laufes, was auch so verstanden wurde.

Dank geht noch an Pfr. Armin Noppenberger und Johannes Lohrer, welche bereits vor dem offiziellen Beginn unser Projekt interessierten Zuhörern und Besuchern vorgestellt hatten.

Die Prästentation der Schönstattbewegung kann noch bis zum 20. Januar 2014 im Haus der Katholischen Kirche Stuttgart besucht werden. Ansprechpersonen aus der Schönstattbewegung sind vor Ort.