de | en | es | it | pt

Kilometerkauf

Kilometerkauf

Der Fackellauf 2014 ist ein einzigartiges und unvergessliches Projekt zur 100 Jahr Feier der internationalen Schönstatt Bewegung. Wie bei jedem Projekt brauchen auch wir, neben Begeisterung und Engagement, finanzielle Mittel. Durch den Kilometerverkauf wird es dem Spender ermöglicht, einen ganz bestimmten Kilometer auf der langen Reise zu unterstützen.

Jede Karte gibt es nur einmal, sodass jeder Unterstützer seinen ganz persönlichen Kilometer gefördert hat.

Wie funktioniert der Kilometerverkauf?

Max ist von dem Fackellauf 2014 begeistert und will durch Verkauf von Kilometern mithelfen, das Projekt zu stemmen!

  1. Das Fackellauf-Finanz-Team gibt eine bestimmte Anzahl Kilometer (Kilometerkarten) an Max aus, z.B. Kilometer 150 – 175.
  2. Max wird vom Finanz-Team in einer Liste mit den entgegengenommenen Kilometerkarten erfasst.
  3. Max Muster kann sich nun ans Werk machen die Kilometer zu verkaufen. Dabei soll er die Käufer über das Projekt informieren und jeweils 5 Euro einkassieren.
  4. Sind einige Kilometer verkauft, überweist Max das Geld an das Fackellaufkonto (siehe oben) mit dem Betreff: Kilometerverkauf Max Muster. Die restlichen Kilometer werden, sofern sie nicht mehr verkauft werden können, an das Finanz-Team zurückgesandt. Hierdurch kann auch kontrolliert werden, dass das ganze Geld beim Projekt ankommt.
  5. Sind alle Kilometer verkauft, kann natürlich erneut Kontakt mit dem Finanz-Team aufgenommen und weitere Kilometer angefordert werden.

Der Spender hat nun einen oder mehrere Kilometer des Fackellaufs 2014 gesponsert. Um an dem einzigartigen Projekt teilhaben zu können, werden in den Tagen des Fackellaufs (vom 09. bis 18.Oktober 2014) auf der offiziellen Homepage die Kilometer, die gerade vom Läufer zurückgelegt werden, zu verfolgen sein. So kann der Unterstützer dabei sein, wenn „sein“ Kilometer gelaufen wird.

Gerne stehen wir für weitere Fragen zur Verfügung!   

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


Das Finanz-Team des Fackellauf 2014